Entdecken Sie Brügge in Flandern

Gracht in BrüggeGracht bei Nacht in BrüggeBrügge und Schokolade

Brügge entdecken

Lassen Sie sich begeistern von dieser einmaligen Stadt in Flandern. Neben Brüssel ist sie Belgiens erste Adresse. Seit 2000 ist der komplett erhaltene mittelalterliche Stadtkern von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden – zu Recht. Brügge wird das „Venedig des Nordens“ genannt, mit Kirchen und Museen, die Weltruhm genießen, wundervollen Grachten, schmalen Gassen und prachtvoller Architektur.

Sie sind selten, diese Orte, die alle Sinne berühren, die magische Anziehung ausüben, geprägt von Kultur und Kunst, kosmopolitisch und lebensgenießerisch. Nicht zu Letzt ist sie auch noch die Hauptstadt der Schokoladenherstellung mit über 50 Schokoladengeschäften, die zum Genuss in allen Nuancen verführen.

Für viele Tagestouristen ist der Besuch Brügges nur ein längerer Stadtspaziergang. Auf festen Pfaden ziehen die Massen durch die Stadt. Wer Brügge aber wirklich kennenlernen will, muss einmal nachts durch die Straßen gehen. Dann spürt man die mittelalterliche Atmosphäre und den unwiderstehlichen morbiden Charme.

Es gibt so unendlich viel zu sehen und zu entdecken, dass eine gute Vorbereitung und Recherche vor jedem Besuch stehen muss. Wer mit dem Auto nach Brügge kommt, dem gerät Brügges Innenstadt leicht zu einem Albtraum. Deshalb mein Tipp: Wenn Sie ein Wochenende oder mehrere Übernachtungen einplanen, fragen Sie bei „De Bleker“ nach. Ein außergewöhnliches, ganz ruhig mitten im Zentrum gelegenes „Bed and Breakfast“ mit eigenem Parkplatz! Ann und ihr Mann vermieten drei wunderschöne Gästezimmer mit einem grandiosen Frühstück. Von dort ist der Marktplatz in 5 Gehminuten erreichbar.

Neben dem historischen Markt gibt es Klassiker, an denen kein Weg vorbeiführt:

Die Brügger Grachten, die Adern der Stadt. Bei einem Spaziergang oder auch einer obligaten Bootsfahrt sind versteckte Gärten, malerische Brücken und wunderschöne Stillleben zu entdecken. Die altehrwürdige Silhouette der Türme von Brügge: Belfried, St. Salvatorkathedrale und Liebfrauenkirche. Der Rozenhoedkaai, eine lebendige Ansichtskarte, die den Belfried mit den Grachten zu einem Bild zusammenfügt – das am meisten fotografierte Motiv in Brügge. Die Stille im Beginenhof. Dort ist es so schön, dass man ganz still wird, wo man schweigend umhergeht um das Jahrhunderte alte Stillleben zu genießen. Wie gegensätzlich, draußen pulst laut das touristische Leben mit klappernden Pferdekutschen. Und gleich daneben de Halve Maan, der einzigen noch existierenden Hausbrauerei Brügges mit ihrem köstlichen Bier Brugs Zot und Straffe Hendrik – ein unbedingtes Muss!

Um die „besten“ Chocolatiers zu finden, muss man sich vorher informieren und natürlich probieren, probieren – ein unendlicher Genuss, den nur Brügge bietet. Der geschäftige Brügger Vismarkt, der von Donnerstag bis Samstag jeden Morgen frischen Fisch verkauft. An diesem Ort, einem stilvollen Kolonaden-Komplex, wird schon seit dem Mittelalter Handel getrieben. Auf die vier übrig gebliebenen alten Stadttore Gentpoort, Kruispoort, Smedenpoort und Ezelspoort trifft man ganz sicher bei einem Spaziergang, zu dem man sich in jedem Fall Zeit nehmen sollte.

Brügge ist natürlich auch eine Hochburg der Haute Cuisine. Wer Fritten und Waffeln abschwören will, für den sind im aktuellen Guide Michelin gleich sieben Restaurants gelistet, zwei davon mit drei Sternen. Ansonsten bieten viele Restaurants in Brügge eine kreative Küche auf hohem Niveau.

Ein verlängertes Wochenende reicht kaum aus, um einen Eindruck von diesem fantastischen Brügge zu bekommen – wir wollten gar nicht wieder weg und der nächste Trip ist schon geplant.

Helmut Schmitz, Viersen

Tags:
Keine
Datum:
Dienstag, 12. August 2014, 10:42 Uhr

Kostenlos zum Mitnehmen

Unsere Artikel, Einträge und die Kommentare können Sie per RSS-Feed abonnieren.

Durch einen Klick auf die Icon können Sie diese Seite mit den Nutzern des jeweiligen sozialen Netzwerkes teilen.

Es wurden leider keine passenden Einträge gefunden

Es wurden leider keine passenden Tags gefunden

Verzeichnissoftware: easyLink V3, entwickelt von MountainGrafix